Baukindergeld-Rechner - berechnen Sie das geplante Baukindergeld

Das Baukindergeld ist durch die Groko in aller Munde. Union und SPD haben sich nun bei den Koalitions­verhand­lungen über die Details zum Baukindergeld geeinigt. Junge Familien sollen beim Erwerb von Wohneigentum durch diesen Zuschuss unterstützt werden. Vorgesehen sind jährlich 1.200 Euro Baukindergeld je Kind, sofern bestimmte Einkommensgrenzen nicht überschritten werden. Mit dem Baukindergeld-Rechner können Sie das voraus­sichtliche Baukindergeld gleich hier für Ihre persönliche Situation berechnen.

Beispielberechnung


Eingabehilfe zum Rechner

Für die Berechung des Baukindergeldes sind lediglich die beiden folgenden Angaben notwendig:

Jahresbrutto

Geben Sie bitte das Brutto-Jahreseinkommen aller Haushaltsmitglieder abzüglich eventueller absetzbarer Sonderausgaben und außergewöhnlicher Belastungen ein. Dies entspricht dem zu versteuernden Haushaltseinkommen, welches für das Baukindergeld grundsätzlich maßgebend ist:

Jahreseinkommen
− Freibeträge
= zu versteuerndes Einkommen

Jahreseinkommen

Hierzu zählen wiederkehrende Bezüge wie Arbeitsentgelt, Renten- und Versorgungsbezüge, Arbeitseinkommen sowie Einkünfte, die ein Unternehmer aus seinem Geschäftsbetrieb zur Bestreitung des Lebensunterhalts für sich und seine Familie erzielt oder entnimmt. Dazu kommen noch Einnahmen aus Kapitalvermögen, Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung, sowie Hilfen zum Lebensunterhalt nach dem Bundessozialhilfegesetz.

Freibeträge

Um das zu versteuernde Einkommen zu bestimmen, kann das Einkommen u.a. um folgende Freibeträge gemindert werden.

  • Sonderausgaben wie z.B. Vorsorgeaufwendungen und Kirchensteuer,
  • Außergewöhnlichen Belastungen,
  • Freibeträge für Kinder, falls diese günstiger als das Kindergeld sind.

Anzahl Kinder

Geben Sie bitte die Anzahl Ihrer mit Ihnen gemeinsam im Haushalt lebenden Kinder an.

 

Beispiel für die Berechnung des Baukindergeldes

Herr und Frau Neu möchten sich mit ihren beiden kleinen Kindern den Traum vom Eigenheim erfüllen.

Sie haben von den jüngsten Planungen aus den Koalitionsverhandlungen erfahren und möchten nun berechnen, wie hoch ihr Anspruch auf Baukindergeld sein könnte.

Das gemeinsame zu versteuernde Einkommen liegt bei 100.000 Euro.

1. Freibeträge berechnen

Je Kind kann zur Berechnung des für das Baukindergeld maß­geb­lichen Einkommens ein Frei­betrag in Höhe von 15.000 Euro vom zu versteu­ernden Haus­halts­einkommen abgezogen werden.

Bei zwei Kindern beträgt der Freibetrag für Familie Neu also insgesamt 30.000 Euro.

2. Maßgebliches Einkommen berechnen

Das maßgebliche Einkommen ist die Differenz aus dem zu versteuernden Haushaltseinkommen und dem Freibetrag für die Kinder. Die Höhe dieses maßgeb­lichen Einkommens entscheidet darüber, ob Familie Neu einen Anspruch auf Bau­kinder­geld hat. Bis zu einer Grenze von 75.000 Euro besteht dieser Anspruch. Wer mehr verdient, hat keinen Anspruch auf Baukindergeld.

Haushaltseinkommen100.000 Euro
− Freibetrag Kinder− 30.000 Euro
Maßgebliches Einkommen= 70.000 Euro

Damit liegt Familie Neu unterhalb der Einkommensgrenze und hat somit Anspruch auf Baukindergeld.

3. Baukindergeld je Jahr berechnen

Das maßgebliche Haushaltseinkommen von Familie Neu liegt nicht oberhalb der Einkommensgrenze von 75.000 Euro. Daher haben Sie je Kind einen jährlichen Anspruch auf Baukindergeld in Höhe von 1.200 Euro.

Für Familie Neu beträgt der Anspruch bei zwei Kindern demnach jährlich 2.400 Euro.

4. Baukindergeld für die Förderungsdauer berechnen

Die Förderungsdauer für Baukindergeld beträgt 10 Jahre.

Demnach beträgt der gesamte Anspruch auf Baukindergeld 10 Jahre lang 2.400 Euro, also insgesamt 24.000 Euro.

Diesen Rechner finden Sie in den folgenden Rubriken

Wohnen, Arbeit & Soziales