Elterngeld, berechnen Sie Ihren Anspruch auf Elterngeld

Die Berechnung des Anpsruches auf Elterngeld ist kompliziert und hängt von diversen Faktoren ab. Unser Elterngeldrechner ermöglicht die Berechnung, ob ein Anspruch auf die Entgeltersatzleistung für Sie persönlich vorliegt.

Elterngeld-Rechner starten

Die wichtigsten Fragen zum Elterngeld und Ihrem Anspruch auf die Entgeltersatzleistung

  • 01.

    Was ist das Elterngeld?

    Jeder kennt sicherlich das Thema des Geburtenrückgangs in Deutschland. Dem möchte die Bundesregierung mit dem Elterngeld entsprechend entgegenwirken, damit junge Familien möglichst wenig finanzielle Nachteile haben. Mit dem Elterngeld können Familien einen finanziellen Einbruch aufgrund der Geburt eines Kindes vermeiden. Es ersetzt das Nettoeinkommen des Elternteils, der das Kind betreut.

  • 02.

    Wie hoch ist das Elterngeld?

    Die Höhe des Zuschusses ist abhängig direkt vom Einkommen des Antragstellers vor der Geburt abhängig. Als Grundregel sollte man davon ausgehen, dass die Ersatzrate (Elterngeld) bei steigendem Einkommen sinkt.

  • 03.

    Gibt es einen Mindestbetrag?

    Ja, der Mindestbetrag liegt bei 300 Euro. Diesen erhalten auch Eltern, die vor der Geburt nicht berufstätig waren.

    ZDF WISO: Sehen Sie auch den Videobeitrag von WISO zum Thema Elterngeld:

  • 04.

    Gibt es eine maximale Höhe dieser Entgeltersatzleistung?

    Bei einem Kind- welches im gleichen Haushalt lebt - beträgt der Grundbetrag des Elterngeldes maximal 1.800 Euro pro Monat. Bei Mehrlingsgeburten und bei Familien mit mehreren Kindern wird der Grundbetrag um einen Mehrlingszuschlag und ggf. um einen Geschwisterbonus erhöht.

  • 05.

    Wer bekommt das Elterngeld?

    Anspruch auf Elterngeld haben Eltern, die nicht mehr als 30 Stunden pro Woche arbeiten, um sich um das neugeborene Kind zu kümmern.

  • 06.

    Wer hat keinen Anspruch auf Elterngeld?

    Eltern, die im Jahr vor der Geburt ein zu versteuerndes Einkommen hatten, das über 500.000 Euro lag (bei Alleinerziehenden 250.000 Euro), haben keinen Anspruch auf das Elterngeld.

  • 07.

    Wie lange kann man Elterngeld höchstens beziehen?

    Das Elterngeld ist zeitlich begrenzt. Das Elterngeld wird während der ersten 14 Lebensmonate des jeweiligen Kindes gezahlt.

  • 08.

    Erhalten beide Partner Elterngeld?

    Pro Elternteil wird mindestens für zwei und höchstens für zwölf Monate eine Elterngeld von der Regierung gezahlt. Um die volle Höhe in Anspruch zu nehmen, müssen also beide Elternteile sich mindestens zwei Monate lang um den Nachwuchs kümmern.

  • 09.

    Wird das Elterngeld bei anderen Sozialleistungen berücksichtigt?

    Beim Arbeitslosengeld II, der Sozialhilfe und dem Kinderzuschlag wird Elterngeld als Einkommen angerechnet, es ist allerdings ein Freibetrag von 300 Euro zu berücksichtigen.

  • 10.

    Wird auch ein ausländisches Einkommen berücksichtigt?

    Nur Einkommen, die ein einem Land der EU oder einem der Vertragsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraums erzielt wurden, werden bei der Berechnung berücksichtigt.

Elterngeld-Rechner starten

Das Thema 'Elterngeld' finden Sie in den folgenden Rubriken

Arbeit & Soziales