Führende Rechner-Manufaktur seit 2011

Online-Rechner von Smart-Rechner.de
Wir lieben gute Online-Rechner!

So wurden wir "Rechner-Lieferant" für juris - das juristische Informationssystem für die Bundesrepublik Deutschland
Stefan Banse, Gründer

Die Entstehung von Smart-Rechner.de


Als Gründer von Smart-Rechner.de sind wir bereits seit 1995 im Internet aktiv. In dieser Zeit haben wir in zahlreichen Projekten Online-Rechner externer Anbieter eingesetzt. Oft waren diese zu kompliziert, nicht vertrauenswürdig und manchmal auch einfach hässlich. Wir wollten dies besser machen. So haben wir im Jahr 2011 Smart-Rechner gegründet und ein Framework zur Erstellung der Online-Rechner entwickelt.

Im Laufe der Jahre sind viele weitere Rechner hinzugekommen, inzwischen bieten wir 121 Rechner an. Mit Liebe zum Detail suchen wir immer den Mittelweg zwischen einfacher Bedienung und fachlicher Korrektheit. Mehrere Millionen Nutzer und zufriedene Kunden sind diesen Aufwand wert. 2018 wurden wir von der juris GmbH (Juristische Informationssystem für die Bundesrepublik Deutschland) beauftragt, alle dort eingesetzten Online-Rechner zu ersetzen und in Zukunft inhaltlich zu pflegen. Smart-Rechner.de - Rechner-Manufaktur seit 2011.

Die Gründer - mit uns können Sie rechnen

Stefan Banse

Stefan Banse

Leiter Entwicklung und Redaktion Sonderthemen

Stefan Banse ist gelernter Bankkaufmann und hat Informatik in Bonn studiert. Er war viele Jahre COO und Vorstand der Framfab Deutschland AG und beschäftigt sich seit 1995 mit allen Themen rund um das Internet. Als Key Account Manager für zahlreiche Großkunden aus dem Bereich Banken, Versicherungen und Gesundheit hat er die fachliche Expertise gesammelt, um den Redaktionsbereich Sonderthemen zu leiten. Er verantwortet seit 2011 die Konzeption, Entwicklung und Qualitätssicherung bei Smart-Rechner.de. Email gerne an: banse@smart-rechner.de


Michael Mühl

Michael Mühl

Leiter Marketing und Redaktion Steuern

Michael Mühl hat ebenfalls in Bonn Informatik studiert und hat 1995 mit der Framfab Deutschland AG eine der größten deutschen Internet-Agenturen gegründet. Durch seine Rolle als Groß-Projektleiter für Banken und Versicherungen hat er auch steuerliches Fachwissen aufgebaut. Dies mündete 2006 in seiner führenden Rolle bei der Entwicklung von Deutschlands erstem und marktführenden Online-Steuerberater, der Firma steuerberaten.de GmbH. Michael Mühl leitet seit 2011 den Bereich Marketing und die Redaktion Steuern bei Smart-Rechner.de. Email gerne an: muehl@smart-rechner.de

Die Teamworker - Unsere Redaktion

Redaktion Smart-Rechner.de Wir schreiben zu jedem der bisherigen 121 Rechner diverse Hilfe- und Ratgeber-Texte. Somit bieten wir stets Mehrwert und Hilfestellung, da die Themen der Rechner oftmals etwas trocken und schwer verständlich sind.

Diese Texte werden permanent an die aktuellen Gesetze und Regularien angepasst. Bei der Erstellung der Texte hilft uns unsere fleißige Experten-Redaktion aus den Bereichen Steuern, Finanzen, Medizin und Recht. Anregungen gerne an redaktion@smart-rechner.de

Zahlen und Fakten

Wir freuen uns wirklich sehr über unsere Nutzer und Besucher. Auch nach vielen Jahren schauen wir fast täglich neugierig in die Statistiken, um zu überprüfen, wie häufig unsere Rechner verwendet werden. Wir sind stolzer Marktführer in Deutschland. Einige imposante Zahlen:
  • Aktuell haben wir 121 Rechner entwickelt.
  • An gut besuchten Werktagen nutzen bis 80.000 Menschen unsere Rechner.
  • In den letzten 12 Monaten haben über 15 Millionen Menschen unsere Rechner verwendet.
  • Mehr als 100 Webseiten und Portale haben unsere Rechner eingebunden.
  • Wir sind "Rechner-Lieferant" für juris - das juristische Informationssystem für die Bundesrepublik Deutschland

Ausgewählte Kunden, die unsere Rechner in Ihre Seiten intergiert haben


Logo anwalt.de

Logo Freenet

Logo Württembergische

Logo Axa

Logo bkk

Logo juris.de

Logo finanzen.net

Logo steuerberaten.de

Logo ETL

Logo WWF

Logo Haufe

Logo vvb

Logo VLH

Logo Wolters Klouver

Logo Deubner


Sie können unsere Rechner lizenzieren. Informieren Sie sich über die Integration und die anfallenden Gebühren.
Online-Rechner von Smart-Rechner.de
Mich nerven schlechte Rechner!

Deshalb achten wir immer auf die Qualität im Detail. Erst wenn ein Rechner für jeden einfach zu bedienen ist, dann sind wir zufrieden.
Michael Mühl, Gründer

Aktualität ist entscheidend

Die Themen der Rechner leben von der Aktualität. Viele gesetzliche Grundlagen ändern sich im Laufe eines Jahres. Wir überprüfen regelmäßig alle Inhalte und Grundlagen der Rechner. Sehen Sie hier die letzten Änderungen:

05.12.2018: Themenbereich Mehrwertsteuer

Die letzten Änderungen in der Themenwelt "Mehrwertsteuer" wurden am 05.12.2018 umgesetzt durch Michael Mühl. Hauptsächlich wurde folgendes aktualisiert:

05.12.2018: Themenbereich Gehaltserhöhung

Die letzten Änderungen in der Themenwelt "Gehaltserhöhung" wurden am 05.12.2018 umgesetzt durch Michael Mühl. Hauptsächlich wurde folgendes aktualisiert:

  • 05.12.2018: Beheben eines kleineren Fehlers bei der Berechnung der Sozialversicherungs­beiträge nach Auswahl von "Jahresbrutto" im Gehaltserhöhungsrechner.
  • 07.11.18: Anpassung unseres Gehaltserhöhungsrechners sowie aller Texte an die Gehaltsberechnung für 2019
  • Redaktionelle Überarbeitung aller Texte in dieser Themenwelt

05.12.2018: Themenbereich Rentenlücke

Die letzten Änderungen in der Themenwelt "Rentenlücke" wurden am 05.12.2018 umgesetzt durch Stefan Banse. Hauptsächlich wurde folgendes aktualisiert:

  • 05.12.2018: Beheben eines kleineren Fehlers bei der Berechnung der Sozialversicherungs­beiträge auf die Rente im Rentenlückenrechner. Diese führte zuvor zu ein paar Cent Abweichung.
  • 08.11.2018: Anpassung des Rentenlücken-Rechners und der Texte an die Gehaltsberechnung für 2019 (siehe auch die News vom 10.11.18 auf der Seite des Gehaltsrechners).
  • 08.11.2018: Hinterlegen neuer Beitrags­bemessungs­grenzen für 2019 und aktualisierter Durchschnittsentgelte für 2018 zur Berechnung der Entgeltpunkte
  • 01.07.2018: Anpassung unseres Rentenlücken-Rechners sowie der Berechnungsbeispiele an die neuen Rentenwerte per 1. Juli 2018
  • Redaktionelle Überarbeitung aller Texte in dieser Themenwelt

05.12.2018: Themenbereich Lohn und Gehalt

Die letzten Änderungen in der Themenwelt "Lohn und Gehalt" wurden am 05.12.2018 umgesetzt durch Michael Mühl. Hauptsächlich wurde folgendes aktualisiert:

  • 05.12.2018: Beheben eines kleinen Rundungsfehlers bei der Berechnung der Sozialversicherungs­beiträge für das Jahresbrutto im Brutto Netto Rechner. Gemäß der gesetzlichen Berechnungs­vorschriften werden die Beiträge zur Sozialversicherung nun für die Berechnung des Nettogehalts stets je Monat berechnet und auf Cent gerundet. Erst nach dem Runden wird der Monatsbeitrag mit 12 multipliziert, um die Beiträge für das Jahresbrutto zu ermitteln. Zuvor wurden die Beiträge direkt prozentual vom Jahresbrutto berechnet, was zu ein paar Cent Abweichung bei der Berechnung des Jahresnettogehalts geführt hatte.
  • 10.11.2018: Anpassung des Brutto Netto Rechners und der Texte an die Gehaltsberechnung für 2019 (siehe auch die News vom 10.11.18 auf der Seite des Gehaltsrechners).
  • 26.10.2018: Integration von Bildern in die Eingabehilfe des Brutto Netto Rechners
  • Redaktionelle Überarbeitung aller Texte in dieser Themenwelt

05.12.2018: Themenbereich Lohnsteuer

Die letzten Änderungen in der Themenwelt "Lohnsteuer" wurden am 05.12.2018 umgesetzt durch Michael Mühl. Hauptsächlich wurde folgendes aktualisiert:

  • 05.12.2018: Beheben eines kleineren Fehlers bei der Berechnung der Sozialversicherungs­beiträge nach Auswahl von "Jahresbrutto" im Lohnsteuerrechner. Entsprechend der gesetzlichen Vorschriften werden die Beiträge zur Sozialversicherung zur Berechnung des Nettolohns nun generell je Monat berechnet und auf Cent gerundet. Um dann die Beiträge für den Jahreslohn zu berechnen, wird der für den monatlichen Lohn berechnete Beitrag also erst nach dem Runden mit 12 multipliziert. Zuvor wurden die Beiträge direkt prozentual vom Jahreslohn berechnet. Dies hatte zu ein paar Cent Abweichung bei der Berechnung des Nettolohns geführt.
  • 09.11.2018: Anpassung des Lohnsteuerrechners und der Texte an die Lohnsteuerberechnung für 2019 (siehe auch die News vom 09.11.18 auf der Seite des Lohnsteuerrechners).
  • 07.11.2018: Ergänzung der Themenwelt um den Lohnrechner
  • 05.11.2017: Anpassung unseres Lohnsteuerrechners und der Texte an die Lohnsteuerberechnung für 2018 (siehe auch die News vom 14.11.17 und 22.11.17 auf der Seite des Lohnsteuerrechners).
  • Redaktionelle Überarbeitung aller Texte in dieser Themenwelt


Wie ein Rechner entsteht

Wir lieben gute Rechner und unser Kerngeschäft sind Rechner. Es soll nicht abgehoben klingen, aber wir haben die Motivation, bei jedem Thema immer den besten Rechner in Deutschland zu bauen. Wir stecken daher viel Energie in die Entwicklung. Gern möchten wir kurz vorstellen, wie so eine Rechner-Entwicklung abläuft:

Idee von Benutzern oder Kunden
Wir haben noch viele Rechner auf unserer eigenen Liste, die wir noch entwickeln wollen. Sehr oft erhalten wir aber Anregungen zu neuen Rechnern von Benutzern oder Kunden. Es freut uns immer sehr, derartige Anregungen zu erhalten. Es besteht ein Bedarf, wir greifen diesen auf und prüfen die Entwicklung.
Recherche und Machbarkeit
Nun beginnt unsere Entwicklungsabteilung mit der Arbeit. Wir recherchieren, ob es entsprechende Rechner bereits gibt und lesen uns in die gesetzlichen Vorschriften ein. Bereits zu diesem Zeitpunkt werden bei Bedarf Experten aus den unterschiedlichsten Disziplinen wie etwas dem Steuerrecht oder medizinischen Fachgebieten hinzugezogen. Sollte das Thema in einem Rechner abbildbar sein und ist auch der Bedarf groß genug, so fällt nun die Entscheidung zur Entwicklung des Rechners.
Grobkonzept
Eine große Herausforderung ist immer der optimale Kompromiss zwischen Bedienerfreundlichkeit und 100% gesetzlicher Korrektheit. Es gibt Themen, die würden per Gesetz einen Rechner ergeben, der nur von absoluten Fachleuten zu bedienen wäre. Dies macht oftmals keinen Sinn. Wir schauen, stets den den goldenen Mittelweg zu finden und so einen maximalen Mehrwert zu schaffen. Sollten wir im Ergebnis abstrahieren, so kommunizieren wir dies natürlich. Genau diese Arbeit wird während der Grobkonzeption erledigt.
Eingabemaske für die Daten
Nach der Recherche, welche Daten für die Kalkulation benötigt werden, bilden wir diese in einer intuitiven Eingabemaske ab. Unterschiedliche Daten benötigen unterschiedliche Eingabeelemente. Selbstverständlich müssen die Rechner auch auf mobilen Endgeräten funktionieren. Bei der Gestaltung machen wir uns erste Notizen, welche Hilfetexte die einzelnen Elemente benötigen.
Berechnungs-Logik
Nachdem nun feststeht, welche Eingabedaten zur Verfügung stehen, wird die Berechnungs-Logik erstellt. Hierbei ist vor allem eine stringente Fehlerabfrage notwendig. Viele Menschen verlassen sich auf unsere Rechner, somit ist hier eine sehr strenge Qualitätssicherung notwendig. Die Berechnungs-Logik wird meist in Excel simuliert und dann entsprechend in der Programmiersprache umgesetzt.
Ergebnisausgabe
Nicht nur die Eingabe der Daten muss intuitiv sein, sondern auch die Ergebnisausgabe. Zu viele Ergebnisdaten können schnell unübersichtlich sein. Auch hier planen wir, welche Daten unsere Nutzer erwarten könnten. Zusätzlich visualisieren wir die wichtigsten Ergebnisse in grafischen Charts.
Hilfetexte
Dieses Thema liegt uns sehr am Herzen. Für intuitive Hilfetexte nehmen wir uns viel Zeit, sie können den Nutzen eines Rechners entscheidend verändern. Wir beschreiben sowohl die Eingabefelder als auch die einzelnen Aspekte des Ergebnisses. Um das ganze leicht verständlich zu gestalten, enthalten unsere Hilfetexte immer die konkreten Rechenschritte mit Ihren Eingabedaten.
Ergänzende Ratgeber-Texte
Während der Rechner-Erstellung stoßen wir automatisch auf besondere Themen rund um den Rechner. Diese Themen greift unsere Experten-Redaktion auf und erstellt passende Ratgeber-Texte rund um das Themengebiet.
Testen Testen Testen
Nun erfolgt eine weitere interne Qualitätssicherung. Wir bilden ein kleines Team aus Personen, die nicht an der Entwicklung des Rechners beteiligt waren. Diese Personen testen alle möglichen Test-Szenarien und machen einen entsprechenden Abgleich mit den Gesetzen oder anderen verfügbaren Quellen zu diesem Thema. Mögliche Fehler werden umgehend behoben.
Überprüfung durch Experten
Nach der internen erfolgt die externe Qualitätssicherung. Die Rechner werden von externen Fachleuten überprüft. Dies sind in der Regel Steuerberater, Mitarbeiter von Steuer-Verlagen, Kunden aus dem Bereich der Versicherungen und Banken oder bei den medizinischen Themen externe Mediziner und Ärzte. Erst nach dieser finalen Prüfung dürfen unsere Rechner online gehen. So ein Stapellauf ist immer ein ganz besonderer Augenblick für das gesamte Team.
Feedbackschleifen von Benutzern und Kunden
Natürlich machen auch wir Fehler. Zum Glück denken unsere Benutzer und Kunden mit und wir sind sehr dankbar dafür, wenn wir auf mögliche Fehler hingewiesen werden. Sollte sich nach der Prüfung der Fehler bestätigen, beheben wir diesen in den meisten Fällen noch am gleichen Arbeitstag.

Unser Kunden-Service für Sie

Kunden-Service Smart-Rechner.de Haben Sie Fragen zu unseren Rechnern? Sind die Ratgeber nicht verständlich? Vermissen Sie einen Rechner? Gerne können Sie sich mit allen Themen an uns wenden. Wir freuen uns auf Sie. In Ausnahmefällen dürfen Sie uns auch einfach Lob aussprechen :-)
Ihr Smart-Rechner.de Team - Stefan Banse und Michael Mühl

Telefon: 0221 / 177 399 40 oder Email an info@smart-rechner.de