Venentest der Deutschen Venen-Liga

Aktualisiert am von Stefan Banse

Dieser Venentest wurde in Zusammenarbeit mit der Deutsche Venen-Liga e.V. erarbeitet. Mit dem Selbsttest können Sie herausfinden, ob bei Ihnen Anzeichen oder Risiken hinsichtlich Ihrer Venengesundheit erkennbar sind.

Wichtig: Dieser Test liefert keine definitive Diagnose und das Ergebnis darf auch nicht als solche verstanden werden. Der Selbsttest dient lediglich dem Ergründen einer Tendenz hinsichtlich Ihrer Venengesundheit. Falls Sie glauben, Probleme mit den Venen zu haben, wenden Sie sich bitte an einen entsprechenden Venenspezialisten (Phlebologen).

Werbung

Informationen zum Venen Selbsttest

Die Auswertung des Selbsttests gibt Ihnen erste Informationen dazu, ob Anzeichen eines Venen­erkrankung bei Ihnen vorhanden sind und Sie möglicher­weise Hilfe oder eine Diagnose durch einen Experten benötigen. Häufig bemerken auch Partner, Familien­mitglieder oder Freunde eine Veränderung bei Ihnen, die den Verdacht auf Probleme mit Ihren Venen nahelegt.

Der Venentest ersetzt keinen Fachmann / Phlebologen

Die definitive Diagnose einer Venen­kompli­kation kann nur von einem Fachmann gestellt werden. Die passenden Ärzte nennt man Venenspezialisten bzw. Phlebologen. Ebenso können anhand des Selbsttests natürlich nicht die Ursachen ermittelt werden. Betrachten Sie das Testergebnis daher bitte nur als Anhalts­punkt. Falls Sie glauben, ein Risiko oder eine Erkrankung zu haben, wenden Sie sich bitte unbedingt an einen Arzt!

So funktioniert der Venen Selbsttest

Fragen oder Aussagen

Zu folgenden 9 Fragen bzw. Aussagen ist im Venentest eine entsprechende Selbst­einschätzung vorzunehmen:

  • Sind Sie älter als 50 Jahre?
  • Sind bei Ihren Eltern oder Geschwistern Krampfadern aufgetreten?
  • Hatten Sie eine oder mehrere Schwangerschaften?
  • Haben Sie eine stehende Tätigkeit?
  • Haben Sie eine sitzende Tätigkeit?
  • Treiben Sie wenig Sport?
  • Haben Sie abends müde oder schwere Beine?
  • Haben Sie manchmal geschwollene Füße/Beine?
  • Haben Sie Besenreiser?

Mögliche Antworten

Beantworten können Sie diese Fragen bzw. Aussagen jeweils mit folgenden Einschätzungen/Antworten, wobei diesen Einschätzungen entsprechende Punkte (Score) zugewiesen werden.

  • Ja
  • Nein

Mögliche Ergebnisse

Das jeweilige Ergebnis richtet sich nach der Gesamtsumme von Punkten (Gesamt-Score). Wie anhand der Punktevergabe schon zu vermuten, geht mit höherem Score eine stärkere Ausprägung der Venen-Risiken einher. Das Ergebnis sollten Sie dann gegebenen­falls mit einer kompetenten Person, z.B. Ihrem Hausarzt, besprechen.

Abhängig von der Punktzahl erhalten Sie schließlich die folgenden möglichen Ergebnisse:

0 bis 3 Punkte: keine besondere Risikogruppe

Sie gehören nicht zu einer besonderen Risikogruppe für Venen­patienten. Sollten Sie dennoch Beschwerden haben, empfiehlt Ihnen die Deutsche Venen-Liga e.V. früh­zeitig einen Venen­spezia­listen (Phlebologen) aufzusuchen.

4 bis 9 Punkte: bitte Spezialisten aufsuchen

Die Deutsche Venen-Liga e.V. empfiehlt Ihnen, bald­möglichst einen Venen­spezialisten (Phlebologen) aufzusuchen.

Quellenangaben

Der Venentest beruht auf den Fragen und der Logik der Deutsche Venen-Liga. Die Deutsche Venen-Liga ist ein gemein­nütziger Verein. Haupt­aufgaben­gebiet des Vereins ist, den Patienten, behandelnden Ärzten und Krankenkassen neueste Informationen über moderne Behan­dlungs­möglich­keiten in Diagnostik und Therapie, Möglich­keiten der Vorsorge und Risikominimierung - von Krampfadern, Besenreisern und weiteren - auch im Rahmen Betrieb­lichen Gesundheits­managements zu geben.

Selbsttests - Rechner, Beispiel, FAQ

Quellenangaben

Insbesondere die Informationen folgender Quellen haben wir für die Themenwelt "Selbsttests" verwendet:

  • Quellenangaben finden Sie in den Texten zu den einzelnen Selbsttests.

Letzte Aktualisierung am 15.04.2021

Die letzten Änderungen in der Themenwelt "Selbsttests" wurden am 15.04.2021 umgesetzt durch Stefan Banse. Hauptsächlich wurde folgendes aktualisiert:

vgwort 2f1606068c3c4b5088a5dc8b62ac4d03