Minderung des Kaufpreises gemäß §441 BGB berechnen

Aktualisiert am von Stefan Banse

Gemäß Gesetz hat der Käufer einer mangelhaften Sache die Möglichkeit, den Kaufpreis zu mindern. Der Kaufpreis kann also bei Mangel durch den Käufer herabgesetzt werden. Während bei erheblichen Mängeln auch ein Rücktritt vom Kaufvertrag möglich ist, kann eine Minderung auch bereits bei kleinen Mängeln geltend gemacht werden. Die Minderung ist daher eines von mehreren Gewährleistungsrechten. Die Berechnung der Minderung erfolgt nach §441 BGB. Demnach ist bei der Minderung der Kaufpreis in dem Verhältnis herabzusetzen, in welchem zur Zeit des Vertragsschlusses der Wert der Sache in mangelfreiem Zustand zu dem wirklichen Wert in mangelhaftem Zustand gestanden haben würde.

Der BGB Minderungs-Rechner berechnet daher abhängig vom ursprünglichen Kaufpreis, dem Wert der Sache in mangelfreiem Zustand und dem wirklichen Wert der Sache in mangelhaftem Zustand den geminderten Kaufpreis.

Beispielberechnung Minderung bei Mangel

Eingabehilfe zum Rechner

Für die Berechnung der Kaufpreisminderung gemäß BGB sind die Angaben zum ursprünglichen Kaufpreis, dem Wert der Sache in mangelfreiem Zustand und dem wirklichen Wert der Sache in mangelhaftem Zustand notwendig.

Ursprünglicher Kaufpreis

Minderungs-Rechner Kaufpreis Geben Sie bitte den ursprünglich vereinbarten Kaufpreis, also den Kaufpreis zur Zeit des Vertragsabschlusses an. Wenn Sie zum Beispiel einen Kaufvertrag über einen Gebrauchtwagen zu einem Preis von 25.000 Euro vereinbaren, dann geben Sie bitte hier diesen Kaufpreis an.

Wert in mangelfreiem Zustand

Minderungs-Rechner Mangelfreier Zustand Geben Sie bitte den Wert der Sache in mangelfreiem Zustand zur Zeit des Vertragsschlusses an. Wenn Sie etwa einen Kaufvertrag über einen Gebrauchtwagen zu einen Preis von 25.000 Euro schliessen und der Wert dieses Wagens ohne Mangel eigentlich bei 30.000 Euro gelegen hätte, so geben Sie hier bitte diesen Betrag von 30.000 Euro an.

Oft sind der Kaufpreis und der Wert ohne Mangel zur Zeit des Vertragsschlusses identisch. Liegt der hier anzugebende Wert über dem eigentlichen Kaufpreis, so hat der Käufer einen günstigen Kauf abgeschlossen. Liegt der Wert der Sache unter dem Kaufpreis, so hat der Käufer einen ungünstigen Kauf abgeschlossen.

Wirklicher Wert in mangelhaftem Zustand

Minderungs-Rechner Wert Geben Sie bitte den wirklichen Wert der Sache an. Dies entspricht dem Wert im mangelhaften Zustand zur Zeit des Vertragsschlusses. Wenn der wirkliche Wert des Gebrauchtwagens aus dem Beispiel der vorherigen Hilfetexte aufgrund eines Mangels nur 20.000 Euro betragen hätte, so geben Sie bitte diesen Betrag ein.

Formel zum Berechnen der Minderung

Minderungsbetrag
=
Kaufpreis
×
(1 − Wirklicher Wert in mangelhaftem Zustand / Wert in mangelfreiem Zustand)

Beispiel für die Berechnung der Minderung des Kaufpreises

Herr Peters kauft per Kaufvertrag einen Gebrauchtwagen zu einem Preis von 25.000 Euro. Er hat damit vermeintlich ein Schnäppchen gemacht, denn laut Schwacke-Liste hat der Wagen in diesem Zustand einen Wert von 30.000 Euro.

Nach kurzer Zeit stellt Herr Peters allerdings einen größeren Mangel an dem Wagen fest, der dazu führt, dass der Wagen nur noch einen Wert von 20.000 Euro hat.

Aufgrund dieses erheblichen Mangels könnte er eigentlich auch vom Kaufvertrag zurücktreten. Er möchte den Wagen aber gerne behalten und den ursprünglichen Kaufpreis aufgrund des Mangels herabsetzen, also mindern.

1. Berechnung der Minderung in Prozent

Der für die Berechnung der Minderung geltende §441 Abs.3 BGB lautet folgendermaßen: Bei der Minderung ist der Kaufpreis in dem Verhältnis herabzusetzen, in welchem zur Zeit des Vertragsschlusses der Wert der Sache in mangelfreiem Zustand zu dem wirklichen Wert gestanden haben würde. Die Minderung ist, soweit erforderlich, durch Schätzung zu ermitteln.

Demnach ist zunächst zu berechnen, um wieviel Prozent der Wert des vermeintlich mangelfreien Gebrauchtwagens aufgrund des Mangels sinkt.

Der Wert von Herrn Peters Gebrauchtwagen sinkt aufgrund des zunächst ihm nicht bekannten Mangels von 30.000 Euro auf 20.000 Euro. Dies entspricht einer Wertminderung von 33,33 Prozent.

2. Berechnung des Minderungsbetrags

Der ursprünglich vereinbarte Kaufpreis von 25.000 Euro ist um diesen Prozentsatz von 33,33 Prozent zu mindern. Demnach sind dies 8.333,33 Euro.

3. Berechnung des geminderten Kaufpreises

Der geminderte Kaufpreis entspricht schließlich dem ursprünglich vereinbartem Kaufpreis von 25.000 Euro abzüglich der Minderung von 8.333,33 Euro.

Herr Peters zahlt also nach Minderung des Kaufpreises letzlich 16.666,67 Euro für seinen Gebrauchten.

Quellenangaben

Insbesondere die Informationen folgender Quellen haben wir für die Themenwelt "BGB Minderung" verwendet:

Letzte Aktualisierung am 18.10.2018

Die letzten Änderungen in der Themenwelt "BGB Minderung" wurden am 18.10.2018 umgesetzt durch Stefan Banse. Hauptsächlich wurde folgendes aktualisiert:

  • Programmierung des BGB Minderungs-Rechners
  • Erstellen der Texte für die dazugehörgen Seiten
  • Redaktionelle Überarbeitung aller Texte in dieser Themenwelt