PayPal Rechner für Händler- und Verkäufergebühren

PayPal Gebührenrechner

Thema PayPal Gebühren ﹣ Rechner

Der PayPal Gebührenrechner berechnet für Zahlungsempfänger wie Händler und Verkäufer die PayPal-Gebühren zu nationalen und internationalen Zahlungen. Dabei werden wahlweise die alten als auch die neuen ab August 2022 geltenden PayPal-Gebühren berechnet, denn für frühzeitig zu PayPal Checkout gewechselte Händler wurden die alten Gebühren um ein Jahr bis August 2023 verlängert.

Wichtiger Hinweis

Der PayPal Gebührenrechner und die weiteren Inhalte basieren auf einer Pressemeldung von PayPal vom Mai 2022. Die neuen Gebühren sollten zum 01.08.22 wirksam werden. Nun hat sich PayPal offensichtlich kurzfristig entschieden, doch anderslautende Gebühren einzuführen. Diese kann man der PayPal Website entnehmen. Wir werden die korrigierten Gebühren kurzfristig umsetzen und bitten dies zu entschuldigen.

Werbung

Inhalte zum Thema "PayPal Gebühren"

Rechner ↑Inhalt ↑

Wie hoch sind die PayPal-Gebühren?

Die PayPal-Gebühren für Zahlungsempfänger ändern sich ab 1. August 2022. Die folgende Gebührentabelle macht die Gebührenunterschiede deutlich. Dabei werden diese Gebühren für nationale Transaktionen stets unterteilt in einen prozentualen und einen festen Gebührenanteil je Zahlung. Durch diesen Festananteil sind die Gesamtgebühren bei relativ niedrigen Zahlungen relativ hoch, was Sie auch anhand des PayPal Gebührenrechners überprüfen können.

PayPal-Gebühren bei nationalen Zahlungseingängen

Die folgenden Gebühren für Zahlungseingänge aus dem Inland werden vom PayPal Gebührenrechner berücksichtigt.

ZahlungsartProzentuale und feste PayPal-Gebühr je Zahlung
Neu ab August 2022Vor August 2022
Geschäftliche Zahlung 2,99% und 39 Cent 2,49% und 35 Cent
Freunde & Familie-Zahlung 0,00% und  0 Cent 0,00% und  0 Cent
Mikrozahlung 4,99% und 9 Cent 10,00% und 10 Cent
Spendenzahlung 2,49% und 39 Cent 2,49% und 35 Cent
Spendenzahlung gemeinnützig 1,49% und 39 Cent 1,50% und 35 Cent

Hier finden Sie übrigens unsere Fragen und Antworten zu den PayPal-Gebühren.

Rechner ↑Inhalt ↑

Wie hoch sind die zusätzlichen PayPal-Gebühren bei internationalen Zahlungen?

Ist der Absender einer PayPal-Zahlung nicht in Deutschland bei PayPal registriert oder durch PayPal identifiziert, handelt es sich um eine internationale Transaktionen. In diesem Fall wird eine prozentuale Zusatzgebühr für internationale Transaktionen von PayPal erhoben. Für die Berechnung der internationalen PayPal-Gebühren, werden bestimmte Märkte in Gruppen, wie EWR, Großbritannien etc. zusammengefasst, die auch im PayPal Gebührenrechner ausgewählt werden können.

Zusätzliche PayPal-Gebühren bei internationalen Zahlungseingängen

Die folgenden Gebühren für Zahlungseingänge aus dem Ausland werden vom PayPal Gebührenrechner berücksichtigt.

Markt/GebietZusatzgebühr für internationale Zahlung
Neu ab August 2022Vor August 2022
EWR 0,00% 0,00%
Großbritannien 1,29% 1,29%
USA und Kanada 1,99% 1,99%
Alle anderen Märkte 1,99% 2,99%

Für Zahlungen in fremder Währung gibt es eine zusätzliche Umrechnungsgebühr in Höhe von 3 Prozent über dem aktuellen Basis­wechsel­kurs. Hierzu stellt PayPal einen eigenen PayPal-Währungsrechner zur Verfügung. Außerdem ändert sich die Festgebühr abhängig von der gezahlten Währung. Statt der hier veranschlagten Festgebühr in Höhe von 0,39 €, wird dann eine Festgebühr für die gezahlte Währung in dieser Währung erhoben.

Zusätzliche PayPal-Gebühren bei internationalen Spendeneingängen

Hinsichtlich der alten vor August 2022 gültigen PayPal-Gebühren werden für Zahlungseingänge durch Spenden für nicht gemeinnützigge Organisationen gesonderte internationale Zusatzgebühren erhoben.

Markt/GebietZusatzgebühr für internationale Spenden
vor August 2022
Europa I 2,00%
Europa II 3,00%
Nordeuropa 1,80%
USA und Kanada 2,00%
Alle anderen Märkte 3,30%

Diese Sonderregelung der Gebühren für eingehende Spenden besteht nach der Gebührenänderung ab August 2022 nicht mehr.

Rechner ↑Inhalt ↑

Wie sind die unterschiedlichen Zahlungsarten bei PayPal definiert?

Die Höhe der PayPal-Gebühren ist unter anderem von der Art der Transaktion bzw. von der Zahlungsart abhängig. Dies ist auch den obigen Gebührentabellen zu entnehmen. Im Folgenden gehen werden diese Zahlungsarten kurz definiert.

Was ist eine geschäftliche PayPal-Zahlung?

Wenn Sie Waren oder Dienstleistungen verkaufen, handelt es sich um eine "geschäftliche Transaktion". Für den Erhalt geschäftlicher Zahlungen aus dem Inland werden durch PayPal folgende Gebühren erhoben: Die Standardgebüren für Händler liegen ab August 2022 bei 2,99 Prozent der Warenkorbsumme plus 39 Cent je Transaktion, statt zuvor 2,49 Prozent und 35 Cent.

Was ist eine "Freunde und Familie" Zahlung bei PayPal?

Zahlungen von Freunden und Familie unterliegen bei PayPal einer besonderen Regelung, da hierzu kein Kauferschutz oder Verkäuferschutz norwendig ist. Nimmt der Händler Zahlungen von Freunden oder Familienmitgliedern entgegen, so fallen auch ab August 2022 keine Gebühren an.

Was ist eine PayPal-Mikrozahlung?

Nach Beantragung bei PayPal kann ein bestehendes Konto geändert werden, um die Mikrozahlungsgebühr statt der Standardkonditionen zu erhalten. Die Gebühr für Mikrozahlungen lohnt sich für Unternehmen, die nur niedrigere Zahlungen verarbeiten. Mikrozahlungen werden ab August 2022 günstiger: Die Gebühren betragen dann für Inlandszahlungen 4,99 Prozent plus 9 Cent je Transaktion. Zuvor waren es 10,00 Prozent und 10 Cent.

Was ist eine Spende bei PayPal?

Nicht gemeinnützige Organisationen zahlen für erhaltene Spenden aus dem Inland nach der Gebührenänderung 2,49 Prozent und 39 Cent, statt zuvor 2,49 Prozent und 35 Cent.

Was ist laut PayPal eine Spende an gemeinnützige Organisationen?

Gemeinnützige Organisationen zahlen für erhaltene Spenden aus dem Inland nach der Gebührenänderung 1,49 Prozent und 39 Cent, statt zuvor 1,50 Prozent und 35 Cent.

Wie hoch sind die Händlerkonditionen bei PayPal?

Händler, die individuelle Konditionen mit PayPal vereinbart haben, sind von der Gebührenanpassung ab August 2022 nicht betroffen. Häufig anzutreffen ist bei den individuellen Konditionen folgende Staffel für Inlandszahlungen, wonach die Höhe der Gebühren abhängig vom jeweiligen Transaktionsvolumen des vergangenen Monats ist:

Volumen VormonatProzentuale GebührFestgebühr je Zahlung
bis 2.000 € 2,49% 35 Cent
2.000,01 bis 5.000 € 2,19% 35 Cent
5.000,01 bis 25.000 € 1,99% 35 Cent
25.000,01 bis 100.000 € 1,79% 35 Cent
über 100.000 € 1,49% 35 Cent

Laut PayPal werden jedoch bereits seit Mitte 2020 keine individuellen Händlerkonditionen mehr vereinbart. Die hier vorgestellte Tabelle gilt daher nur für Händler, die bereits zuvor eine solche Gebührenstaffel mit PayPal vereinbart haben.

Rechner ↑Inhalt ↑

Wie sind die internationalen Märkte bzw. Gebiete bei PayPal definiert?

Die Höhe der PayPal-Gebühren für Zahlungen aus dem Ausland ist abhängig vom Markt bzw. Gebiet, von dem die Zahlung ausgeht. Dies ist den obigen Gebührentabellen zu entnehmen und wird auch im PayPal Gebührenrechner berücksichtigt. Die Märkte bzw. Gebiete sind durch PayPal folgendermaßen definiert.

Europäischer Wirtschaftsraum (EWR)

Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Französisch-Guayana, Griechenland, Guadeloupe, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Martinique, Mayotte, Monaco, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Réunion, Rumänien, San Marino, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Vatikanstadt, Zypern.

Großbritannien

Gibraltar, Guernsey, Isle of Man, Jersey und Großbritannien

Europa I

Österreich, Belgien, Kanalinseln, Zypern, Estland, Frankreich (einschließlich Französisch Guyana, Guadeloupe, Martinique, Réunion und Mayotte), Deutschland, Gibraltar, Griechenland, Irland, Isle of Man, Italien, Luxemburg, Malta, Monaco, Montenegro, Niederlande, Portugal, San Marino, Slowakei, Slowenien, Spanien, Vereinigtes Königreich, Vatikanstadt.

Europa II

Albanien, Andorra, Weißrussland, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Tschechische Republik, Georgien, Ungarn, Kosovo, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Mazedonien, Moldawien, Polen, Rumänien, Russische Föderation, Serbien, Schweiz, Ukraine.

Nordeuropa

Aland-Inseln, Dänemark, Färöer-Inseln, Finnland, Grönland, Island, Norwegen, Schweden.

Rechner ↑Inhalt ↑

Was sind die Besonderheiten beim PayPal Gebührenrechner?

Ähnlich wie bei eBay, werden für Käufer bei PayPal in der Regel keine Gebühren fällig, während aber Händler bzw. Verkäufer PayPal-Gebühren zahlen. Diese Gebühren für Zahlungsempfänger werden vom PayPal Gebühren Rechner berechnet, wobei auch folgende Besonderheiten einbezogen werden.

Features des PayPal Gebührenrechners

  • Berechnung der neuen PayPal-Gebühren ab August 2022
  • Berechnung der PayPal-Gebühren vor August 2022 u.a. für frühzeitig zu PayPal Checkout gewechselte Kunden.
  • Umgekehrte Berechnung: Bestimmung des Kaufpreises mit eingepreisten PayPal-Gebühren anhand eingegebenem Restbetrag.
  • Berücksichtigung aller Transaktionsarten: Geschäftliche Zahlungen, Freunde & Familie-Zahlungen, Mikrozahlungen und Spenden.
  • Berechnung von Händlerkonditionen mit Gebührenstaffel.
  • PayPal-Gebührenberechnung für internationale Zahlungseingänge.
Rechner ↑Inhalt ↑

Eingabehilfe zum PayPal Gebührenrechner

Die Eingabemöglichkeiten zum PayPal Gebührenrechner werden im Weiteren detailliert erläutert:

Zeitraum

PayPal Gebührenrechner: Auswahl Zeitraum Wählen Sie bitte aus, ob für Sie als Zahlungsempfänger die geänderten Gebühren ab August 2022 oder noch die vorherigen gelten. Denn für Händler, die rechtzeitig bis zum 23. Juli 2022 zu PayPal Checkout gewechselt sind, verlängert PayPal die alten, vor August 2022 geltenden Gebühren, um ein Jahr bis Ende Juli 2023.

Kaufpreis oder Restbetrag?

PayPal Gebührenrechner: Kaufpreis oder Restbetrag? Wählen Sie bitte links "Kaufpreis" oder "Restbetrag" aus und geben Sie rechts den Betrag in Euro dazu an.

Kaufpreis

Nach Auswahl von "Kaufpreis", werden für den erhaltenen Betrag die abzuziehenden PayPal-Gebühren berechnet. Der Kaufpreis minus der PayPal-Gebühren bildet dann den verbleibenden Restbetrag.

Restbetrag

Duch die Auswahl von "Restbetrag" können Sie umgekehrt bzw. rückwärts rechnen. Ausgehend vom eingegebenen Restbetrag wird berechnet, wie hoch der eigentliche Kaufpreis sein muss, damit nach Abzug der PayPal-Gebühren der Restbetrag übrig bleibt. Auf diese Weise kann man die PayPal-Gebühren bereits einpreisen, wenn man einen besimmten Preis nach Abzug der PayPal-Gebühren erzielen möchte.

Zahlungsart

PayPal Gebührenrechner: Zahlungsart Wählen Sie bitte die Art der Zahlung aus. Je nach Zahlungsart werden unterschiedliche Gebühren erhoben. Die unterschiedlichen Zahlungarten werden weiter oben definiert.

Zahlung aus

PayPal Gebührenrechner: Zahlung aus Wählen Sie bitte aus, in welchem Markt der Absender ansässig, registriert bzw. durch PayPal identifiziert ist. Abhängig davon - außer der Absender ist in Deutschland ansässig oder es liegt eine Freunde & Familie-Zahlung vor - wird ggf. eine prozentuale Zusatzgebühr für internationale Transaktionen von PayPal erhoben. Die unterschiedlichen Märkte bzw. Gebiete werden weiter oben definiert.

Rechner ↑Inhalt ↑

Berechnungsbeispiel zur umgekehrten PayPal Gebührenrechnung

Hier schauen wir uns noch ein Beispiel dazu an, wie der PayPal Gerbührenrechner auch dazu genutzt werden kann, die PayPal-Gebühren in den eigentlichen Kaufpreis bereits einzupreisen.

Herr Nase verkauft in seinem Online-Shop Parfüm. Er hat in seiner Kostenrechnung ermittelt, dass er einen Preis nach Abzug der PayPal-Gebühren von 35 Euro erzielen möchte. Nun stellt sich die Frage, wie hoch der Kaufpreis sein muss, damit nach Abzug der prozentualen Gebühren vom Kaufpreis der gewünschte Restbetrag von 35 Euro für Herrn Nase übrig bleibt.

1. Auswahl von Restbetrag und Eingabe von 35 Euro

Herr Nase wählt im PayPal Gebührenrechner die ab August 2022 geltenden Gebühren und gibt den gewünschten Betrag von 35 Euro als "Restbetrag" ein. Zudem wählt er "Geschäftliche Zahlung" als Zahlungsart und "Deutschland" unter "Zahlung aus".

2. Berechnung der PayPal-Gebühren

Der PayPal Gebührenrechner berechnet nun, dass Herr Nase einen Kaufpreis von 36,48 Euro erzielen muss, um nach Abzug der PayPal-Gebühren die gewünschten 35 Euro zu erhalten.

3. Herleitung der Gebührenrechnung

Die prozentualen Gebühren über 2,99 Prozent von 36,48 Euro betragen 1,09 Euro und die Festgebühr weitere 39 Cent. Zieht man die Gesamtgebühren in Höhe von 1,09 + 0,39 = 1,48 Euro von 36,48 Euro ab, so erhält man die gewünschten 35 Euro.

Quellenangaben

Insbesondere die Informationen folgender Quellen haben wir für die Themenwelt "PayPal Gebühren" verwendet:

Letzte Aktualisierung am 19.07.2022

Die letzten Änderungen in der Themenwelt "PayPal Gebühren" wurden am 19.07.2022 umgesetzt durch Stefan Banse. Hauptsächlich wurde folgendes aktualisiert:

vgwort e4301c5d920b439aa974c154daee9b43