Arbeitstagerechner: Arbeitstage berechnen für 2018, 2017 und alle vorherigen Jahre

Aktualisiert am von Stefan Banse

Berechnen Sie die Anzahl Ihrer Arbeitstage während eines beliebigen Zeitraums unter Berücksichtigung aller gesetzlichen Feiertage in Ihrem Bundesland. Neben der Zahl der Arbeitstage, enthält das Ergebnis einen Kalender, der Ihnen alle Informationen zu Arbeitstagen, Wochenenden und Feiertagen übersichtlich bereitstellt. Tooltips im Kalender geben zudem Detailinformationen beispielsweise zu den jeweiligen Feiertagen an.

Beispiel: Arbeitstage ermitteln für die Pendlerpauschale

Sie möchten im Rahmen Ihrer Steuerklärung Fahrtkosten bzw. die Entfernungspauschale geltend machen und müssen daher die Anzahl Ihrer Arbeitstage mit dem Arbeitstagerechner für das gesamte Steuerjahr berechnen. Unter Berücksichtigung Ihrer üblichen Wochenarbeitstage, Urlaubs-, Fortbildungs- und Krankentage sowie Sonn- und Feiertagsarbeit werden sämtliche Arbeitstage gezählt. Anschließend werden die in Ihrem Bundesland geltenden gesetzlichen Feiertage, die auf einen Arbeitstag fallen, abgezogen, um schließlich die relevanten Arbeitstage zu erhalten. Dieses Ergebnis können Sie z.B in unserem Pendlerpauschalen-Rechner verwenden.

Beispiel: Arbeitstage berechnen für Projektplanungen oder Liefertermine

Um bei Projektplanungen oder bei der Einhaltung von Lieferterminen die Anzahl der tatsächlichen Arbeitstage unter Berücksichtigung von Wochenenden und Feiertagen zu ermitteln, geben Sie im Rechner einfach Beginn und Ende des Projekts ein. Der Rechner ermittelt, wie viele Arbeitstage ohne Wochenenden und Feiertage Ihnen zur Verfügung stehen.

News zum Arbeitstagerechner

Reformationstag ist ab 2018 auch gesetzlicher Feiertag in Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein
Im Ersten Halbjahr 2018 beschlossen die Länder Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein die Einführung des Reformationstags als gesetzlichen Feiertag ab 2018. Der Reformationstag am 31. Oktober war zuvor grundsätzlich jedes Jahr Feiertag in den fünf sogenannten neuen Bundesländern, also in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. 2017 galt er anläßlich des 500. Geburtstages Mertin Luthers einmalig bundesweit als gesetzlicher Feiertag.

Reformationstag am 31.10.17 ist bundesweiter Feiertag
Der Reformationstag ist grundsätzlich immer Feiertag in den fünf sogenannten neuen Bundesländern, also in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Im Jahr 2017 wird er aber erstmalig und einmalig bundesweit zu einem Feiertag. Am 31. Oktober 2017 ist in allen deutschen Bundesländern arbeitsfrei. Darauf haben sich die Bundesländer vor einigen Monaten geeinigt. Der Grund dafür liegt in der Feier des 500. Jahrestags der Reformation durch Luther.

Quellenangaben

Insbesondere die Informationen folgender Quellen haben wir für die Themenwelt "Arbeitstagerechner" verwendet:

Letzte Aktualisierung am 24.10.2018

Die letzten Änderungen in der Themenwelt "Arbeitstagerechner" wurden am 24.10.2018 umgesetzt durch Stefan Banse. Hauptsächlich wurde folgendes aktualisiert:

  • 24.10.2018: Splitten der Auswahl im Arbeitstagerechner für das Bundesland Bayern zu "Bayern (evang.)" und "Bayern (kath.)", um die Besonderheit von Mariä Himmelfahrt (15. August) als gesetzlichen Feiertag in Bayern zu berücksichtigen. Denn für Bürger der rund 350 vorwiegend evangelischen Gemeinden in Bayern ist der 15. August im Gegensatz zu den rund 1.700 vorwiegend katholischen Gemeinden kein gesetzlicher Feiertag.
  • 21.06.2018: Hinzufügen des Reformationstags als neuen gesetzlichen Feiertag ab 2018 in Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein
  • Redaktionelle Überarbeitung aller Texte in dieser Themenwelt