BMI-Rechner für Frauen mit Beispiel-Rechnung

Aktualisiert am von Stefan Banse
Symbol Rechner

Rechner zum Thema

BMI-Rechner

Der kostenlose BMI-Rechner zur Bewertung und Interpretation Ihres Body Mass Index. Spielend einfach!

Übergewicht beeinträchtigt die Gesundheit – wer abnimmt, tut sich selbst etwas Gutes. Ein Idealgewicht für jede Frau kann es jedoch nicht geben. Allein eine Kilogramm-Angabe berücksichtigt weder das Alter und noch die Größe des weiblichen Körpers. Daher gilt der Body Mass Index, der BMI, als Maßstab zur Beurteilung der Körpermasse.

Altersabhängige Beurteilung des Gewichts bei Frauen

Eine Gewichts-Klassifikation mittels BMI nach WHO ist zu Forschungszwecken unabhängig von Alter und Geschlecht. Um jedoch den Einfluss dieser Faktoren auf das Gewicht zu berücksichtigen, werden im Rechner die differenzierteren Klassifikationen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (geschlechtsabhängig) und dem Amerikanischen National Research Center (altersabhängig) verwendet.

Die Berechnung des Body Mass Index für Frauen

Mathematisch benötigt frau zwei Ausgangswerte für die Berechnung des BMI:

  • die Körpergröße in Metern
  • das Körpergewicht in Kilogramm

Der BMI errechnet sich aus dem Quotient zwischen der Körpermasse (dem Gewicht) und der Körperlänge zum Quadrat. Die Formel sieht so aus:

BMI = Körpermasse / Körpergröße²

Ein Beispiel dazu:

Eine 30-jährige Frau bringt bei einer Körpergröße von 1,70 m ein Gewicht von 70 Kilogramm auf die Waage. Das setzen wir in die Formel ein – zur Erleichterung ermitteln wir erst die Quadratzahl aus 1,70 - das sind 2,89 (1,70×1,70).

Der BMI ist dann 70 / 2,89 = 24,22.

Unser Rechner hilft

Wer nicht allein rechnen möchte, kann im Internet verschiedene BMI-Rechner nutzen. Der Vorteil unseres BMI-Rechners: er ermittelt nicht nur die „nackte“ Wahrheit als Zahl, sondern bewertet das Ergebnis auch sofort. Dabei berücksichtigt er auch das Alter des Nutzers – denn für die verschiedenen Altersklassen gelten unterschiedliche Idealwerte. Und natürlich lässt sich mit unserem Rechner auch der BMI für den männlichen Partner ermitteln.

Normal oder fettleibig – erst die Bewertung des BMI für Frauen bringt Sicherheit

Der BMI von 24,22 allein sagt noch nichts darüber aus, ob die Frau normalgewichtig ist oder ob sie Übergewicht hat. Für die Beurteilung des BMI hat die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) eine Klassifizierung erarbeitet, die das Geschlecht berücksichtigt. Das Amerikanische National Research Center geht in die andere Richtung und legt bei seiner Bewertung des BMI das Alter zugrunde. Unser Rechner verbindet beide Bewertungen - eine Graphik verrät Ihnen, wo Sie liegen. Die Frau aus unserem Beispiel hat ein "altersbezogenes Normalgewicht".

Die Klassifizierung des BMI unterscheidet zwischen

  • Untergewicht
  • Normalgewicht
  • Übergewicht

In der letzten Kategorie, dem Übergewicht, wird je nach Gewichtsklasse weiter unterschieden

  • Übergewicht
  • Starkes Übergewicht
  • Adipositas (Fettleibigkeit) Grad II
  • Adipositas Grad III

Geschlechts­spezifisch gelten nach der DGE diese Werte für Frauen:

Kategorieweiblich
Untergewicht< 19
Normalgewicht19-23,9
Übergewicht24-29,9
Starkes Übergewicht30-34,9
Adipositas Grad II35-39,9
Adipositas Grad III≥ 40

Unterschiede in der Beurteilung zwischen Männern und Frauen gibt es übrigens nur bei den BMI-Werten bis zum Übergewicht – alle Grenzwerte in den höheren Kategorien sind gleich.

Der Idealwert des BMI liegt gemäß Amerikanischem National Research Center für Frauen bei

  • 19-24 im Alter von 19-24 Jahren
  • 20-25 im Alter von 25-34 Jahren
  • 21-26 im Alter von 35-44 Jahren
  • 22-27 im Alter von 45-54 Jahren
  • 23-28 im Alter von 55-65 Jahren
  • 24-29 im Alter über 65 Jahre

Eine Unterscheidung nach dem Geschlecht findet hier nicht statt.

Wie sieht eine Beispielrechnung aus?

Ein 44-jährige Frau notiert diese Daten:

  • Körpermasse 90 kg
  • Körperlänge 1,70 m

Mit Hilfe der oben genannten Formel errechnet sie:

  • BMI = Körpermasse / Körpergröße²
  • BMI = 90 kg / 1,70²
  • = 31,14 kg/m²

Unser BMI-Rechner weist die Frau darauf hin, dass sie ein starkes Übergewicht hat und empfiehlt dringend eine Gewichtsreduktion. Die Graphiken zeigen, dass schon bei einer Abnahme von wenigen Kilogramm die nächste günstigere Klasse erreicht werden könnte, dann wäre sie „nur noch“ übergewichtig. Damit steigt ihre Lebenserwartung, die gesundheitlichen Werte verbessern sich und die Bewegung wird leichter. Unser BMI-Rechner motiviert.

Lässt sich der BMI-Rechner für jede Frau anwenden?

Leistungssportlerinnen mit einem hohen Muskelanteil, Bodybuilderinnen zum Beispiel, werden mit der BMI-Formel keine Freude haben. Ausgangswert ist die Körpermasse – ob Fett oder Muskeln, bleibt unberücksichtigt. Der BMI für Kraftsportlerinnen wird deutlich höher sein, die Klassifizierung passt dann nicht mehr. Ihre ausgewogene Ernährung und ihr Sportumfang dürften sich sehr wohl positiv auf die Gesundheit auswirken.

Auch bei Schwangeren oder junge Mütter in der Stillzeit stößt der BMI an seine Grenzen. Eine Beurteilung des Gewichts in dieser Zeit sollte medizinisch geschultem Personal vorbehalten bleiben. Für weibliche Kinder und Jugendliche gibt es spezielle BMI-Rechner.

Quellenangaben

Insbesondere die Informationen folgender Quellen haben wir für die Themenwelt "Body Mass Index" verwendet:

Letzte Aktualisierung am 16.11.2020

Die Seiten der Themenwelt "Body Mass Index" wurden zuletzt am 16.11.2020 redaktionell überprüft durch Stefan Banse. Sie entsprechen alle dem aktuellen Stand.

Vorherige Änderungen am 14.02.2020

vgwort c15774125ec64a35bf605a4c7e809f96