Ferien Sachsen

Ferien Sachsen 2022 und 2023

Thema Ferien ﹣ Ferien Sachsen

Wann sind Ferien in Sachsen? Die folgende Tabelle zeigt Ihnen alle Termine der Schulferien in Sachsen für 2022, 2023 und 2024 an. Dahinter folgt der interaktive Ferienkalender, mit dem Sie die Ferien aller Bundesländer anzeigen lassen können.

Ferientermine Sachsen

Ferien Sachsen
Ferien 2022Ferien 2023Ferien 2024
Winterferien 12.02.-26.02.13.02.-24.02.12.02.-23.02.
Osterferien 15.04.-23.04.07.04.-15.04.28.03.-05.04.
Pfingstferien 27.05.19.05.10.05.
18.05.-21.05.
Sommerferien 18.07.-26.08.10.07.-18.08.20.06.-02.08.
Herbstferien 17.10.-29.10.02.10.-14.10.
30.10.
-
Weihnachts­ferien 22.12.-02.01.23.12.-02.01.-
Werbung

Suchen Sie die Ferien für ein anderes Bundesland? Hier finden finden Sie die aktuellen und künftigen Ferien Baden-Württemberg, Ferien Bayern, Ferien Berlin, Ferien Brandenburg, Ferien Bremen, Ferien Hamburg, Ferien Hessen, Ferien Mecklenburg-Vorpommern, Ferien Niedersachsen, Ferien NRW, Ferien Rheinland-Pfalz, Ferien Saarland, Ferien Sachsen-Anhalt, Ferien Schleswig-Holstein, Ferien Thüringen.

Infos zur Tabelle der Ferien in Sachsen 2022, 2023

Anhand der Tabelle für die Ferien in Sachsen 2022, 2023 erhalten Sie die Termine aller Ferien. Sie können mit dem Mauszeiger über die Ferientermine des Bundeslandes Sachsen im jeweiligen Jahr fahren, um ggf. weitere Infos zu diesen Schulferien zu erhalten.

Zusätzliche bewegliche Ferientage in Sachsen

Viele Bundesländer vergeben über die Ferien hinaus noch weitere bewegliche Ferientage. Für die folgenden Schuljahre, jeweils beginnend mit den Herbstferien und endend mit den Sommerferien des Folgejahres, sind in Sachsen diese beweglichen Ferientage vorgesehen:

  • Schuljahr 2021/2022

    1 weiterer beweglicher Ferientag ist in Sachsen zusätzlich zu den Schulferien 2021/2022 vorgesehen.

  • Schuljahr 2022/2023

    1 weiterer beweglicher Ferientag ist in Sachsen zusätzlich zu den Schulferien 2022/2023 vorgesehen.

  • Schuljahr 2023/2024

    2 weitere bewegliche Ferientage sind in Sachsen zusätzlich zu den Schulferien 2023/2024 vorgesehen.

  • Schuljahr 2024/2025

    Die Anzahl der beweglichen Ferientage wurde vom Kultusministerium in Sachsen zusätzlich zu den Schulferien 2024/2025 noch nicht bekannt gegeben bzw. noch nicht hier hinterlegt.

Ferien-Tool mit Kalenderansicht für die Ferien in Sachsen 2022, 2023 und mehr

Das Ferien-Tool mit Kalender liefert Ihnen neben den Terminen der Ferien in Sachsen 2022 und 2023 ebenso die Daten aller weiteren bisher geplanten Schulferien für Sachsen und alle anderen Bundesländer. Die Ferien 2022 und 2023 in Sachsen sowie die anderen Ferien sind in der Kalenderansicht gelb markiert, während die gesetzlichen Feiertage für Sachsen rot markiert sind.

Winterferien Sachsen

Den Abschluss des ersten Schul­halb­jahres bilden in Sachsen, wie in vielen anderen Bundes­ländern auch, die Winterferien. Sie beginnen meist Anfang Februar. Traditionell gibt es am letzten Schultag die Halbjahres­zeugnisse. Besonders spannend sind diese Wochen für die Schüler der vierten Klasse. Aufgrund der Benotung des ersten Halbjahres erhalten sie nämlich kurz nach den Winterferien die Empfehlung, welche Schulform sie ab Klasse 5 besuchen. Für den Übertritt in das Gymnasium wird ein Noten­durchschnitt von 2,0 erwartet. Die Wochen vor den Winterferien sind daher von zahlreichen Leistungs­kontrollen und Klassen­arbeiten geprägt. Nach der Zeugnis­ausgabe sind 16 Tage (einschließlich Wochenenden) schulfrei.

Während der Haupt­reisezeit im Sommer, die von den Sachsen für längere Reisen ins In- und Ausland genutzt wird, stehen in den Winter­monaten die Winter­sport­gebiete hoch im Kurs. Viele Skiorte des Erzgebirges liegen dabei für die Bürger Sachsens direkt vor der eigenen Haustür. Beliebt sind aber auch Reisen ins benachbarte Tschechien, nach Bayern oder nach Österreich.

Osterferien Sachsen

Schüler der Grund- und Oberschulen sowie der Gymnasien können sich an insgesamt 44 Ferientagen erholen. Die Osterferien gehören zu den kürzeren Ferien, meist sind sie nur 10 Tage lang. Festgelegt werden sie vom sächsischen Kultus­ministerium in Zusammen­arbeit mit der Arbeits­gemeinschaft Ferienregelung. Vertreten sind hier Lehrer, Eltern und Schüler, aber auch Mitarbeiter der Schulämter und Abgesandte der Wirtschaft und der Tourismus­branche.

Die Osterferien beginnen in dem ostdeutschen Land in der Woche vor Ostern und enden dann am Freitag der Osterwoche. Dabei spielen die kirchlichen Feiertage im Frühling in der vorwiegend konfessionsfrei erzogenen Bevölkerung Sachsens nicht eine solch wichtige Rolle wie das Weihnachtsfest. Die sächsischen Familien besuchen in dieser Zeit oft Verwandte, unternehmen Kurzurlaube und Tagesausflüge. Ausruhen, lange schlafen, spielen mit Freunden und sportliche Aktivitäten stehen im Fokus der Kinder und Jugendlichen. Nur wer dem noch unbeständigen Frühlings­wetter rund um Ostern entfliehen will, der fliegt auch in diesen Tagen in wärmere Gefilde.

Pfingstferien Sachsen

Wie in den meisten ostdeutschen Bundesländern auch gibt es im Freistaat Sachsen keine längeren Pfingstferien. In einigen Jahren zeigt der Ferienkalender nur einen freien Tag nach dem Pfingstfest, dann ist auch noch der Dienstag schulfrei. Entscheidend ist das Ende der Osterferien in Sachsen. Liegt dieses sehr früh im Jahr, dann gibt es nach dem Pfingstmontag einen weiteren Tag schulfrei. So entsteht ein verlängertes Wochenende, das für Erholung und Ausflüge genutzt werden kann.

Die Sachsen finden in ihrem eigenen Bundesland im Elbsandstein- und im Erzgebirge viele Gelegenheiten zum Wandern und Radfahren. Viele Städte organisieren Feste und Veranstaltungen, über­regional bekannt sind die Festivals zu Pfingsten wie der Pfingstrock in Torgau, das Wave-Gotik-Treffen in Leipzig oder das Treffen „Pfingsten im Barockschloss Rammenau“. Längere Reisen lohnen sich oft nicht, das Angebot an Übernachtungs­möglichkeiten, die für Familien erschwinglich sind, ist zu diesen Tagen sehr begrenzt.

Sommerferien Sachsen

Dem Start der Sommerferien fiebern in Sachsen fast 500.000 Schüler entgegen. Diese dauern hier 6 Wochen dauern. Wann genau sie beginnen, legt die Kultus­minister­runde aller 16 Bundesländer fest. Dafür sortierte sie die Bundesländer in Gruppen ein, Sachsen gehört mit Thüringen, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und Bremen zu Ländergruppe 2. Jede Gruppe beginnt im gleichen Zeitkorridor seine Ferien. Ferienstart ist frühestens Ende Juni und spätestens im August. Turnusmäßig verschiebt sich dieses Datum, so dass jedes Bundesland mal früher und mal später beginnt. Ausnahmen gibt es nur für Bayern und Baden-Württemberg.

Die sonnigen Monate Juni, Juli und August sind Haupt­reisezeit Deutschlands, mehr als 50 Prozent aller Reisen werden jetzt unternommen. Dabei gilt der Sachse seit jeher als besonders reise­freudig, Sachsens Bürger zieht es vor allem ins Ausland. Etwa 67 Prozent der Urlaube werden nicht in Deutschland verbracht - Badeurlaub steht dabei an erster Stelle. Kein Wunder, dass der Mittel­meer­raum das beliebteste Ziel der Sachsen ist. Spanien, die Türkei und Italien stehen hoch im Kurs.

Herbstferien Sachsen

Sachsens Schüler genießen ihre Herbstferien traditionell im Oktober. Sie dauern meist zwei Wochen. Verantwortlich für den genauen Termin ist das ostdeutsche Bundesland selbst. Dabei richten sich der Beginn und auch die Dauer der Ferientage danach, wann die letzten Sommerferien endeten.

Die reisefreudigen Sachsen nutzen auch die Herbstferien noch für ihren Urlaub, meist unternehmen sie jedoch nur eine Kurzreise. Die durch­schnitt­liche Dauer ihrer Kurztrips liegt bei 4 Tagen. Vor allem Bekannten­besuche und Wellness­reisen werden als Reisegrund genannt. Deutschland ist jetzt als Reiseziel beliebt, Sachsen besuchen gern die Ostseeküste und die Seen­landschaft Mecklenburg-Vorpommerns. Viele von ihnen bleiben jedoch auch im eigenen Bundesland. Im Herbst stehen dann Aktivitäten wie Wandern, Spazieren­gehen oder Radfahren auf dem Tagesplan. Dabei reist der Hauptteil der Urlauber mit dem PKW an, Fahrten mit der Bahn oder mit dem Bus spielen kaum eine Rolle. Sachsens Bürger geben für ihren Urlaub übrigens etwa 80 Euro je Tag aus.

Weihnachts­ferien Sachsen

Wenige Tage vor dem Heiligen Abend beginnen in Sachsen jedes Jahr die Weihnachtsferien. In der Regel gibt es für die Kinder der mehr als 1.500 Schulen im Freistaat 5 Tage schulfrei, so dass sie sich durch die gesetzlichen Feiertage gut zwei Wochen lang erholen können. Schulstart ist dann wieder am 2. Januar des neuen Jahres, wenn dieser nicht auf einen Samstag oder Sonntag fällt.

Von Görlitz bis Leipzig bis hinunter ins Vogtland nutzen Sachsens Kinder die freie Zeit für Spiel und Aktivitäten, im schnee­reichen Gebirge auch für den Wintersport. Im Kreis der Familie verleben sie außerdem besinnliche Weihnachts­feiertage und beenden das Jahr zu Silvester. Verwandten­besuche und Tagesausflüge sind dabei besonders beliebt. Die Großstädte Leipzig und Dresden und auch viele kleinere Städte laden mit attraktiven weihnachtlich geschmückten Innenstädten zur Besichtigung der Sehens­würdig­keiten und zum Einkaufs­bummel auch Sachsens Bürger ein.

Kalender für Sachsen mit Feiertagen und Ferien

Weitere übersichtliche Kalender zu den Ferien und auch den gesetzlichen Feiertagen in Sachsen erhalten Sie in unserer Themenwelt Kalender unter Kalender Sachsen 2022/2023.

Ferien - Rechner, Beispiel, FAQ

Regionaler Bezug

Diese Seite hat folgenden regionalen Bezug:

Quellenangaben

Insbesondere die Informationen folgender Quellen haben wir für die Themenwelt "Ferien" verwendet:

Letzte Aktualisierung am 01.10.2022

Die Seiten der Themenwelt "Ferien" wurden zuletzt am 01.10.2022 redaktionell überprüft durch Stefan Banse. Sie entsprechen alle dem aktuellen Stand.

Vorherige Änderungen am 12.04.2021

  • Redaktionelle Überarbeitung aller Texte in dieser Themenwelt
vgwort edecf0db87ee4dddb028f114091f345c