Mehrwertsteuer-Rechner

Wer kennt es nicht? Man erhält ein schriftliches Angebot, in dem die Einzelpositionen allesamt netto, also ohne Mehrwertsteuer angegeben sind. Zum Vergleich mit anderen Angeboten, in denen Bruttobeträge ausgewiesen sind, ist nun eine Umrechnung der Nettopreise notwendig. Oder umgekehrt: Sie möchten anhand eines Bruttobetrags (Preis inklusive Mehrwertsteuer) den Nettobetrag berechnen bzw. die enthaltene Mehrwertsteuer ermitteln. Sie können nun einerseits den Dreisatz zu Rate ziehen, um die Berechnung selbst durchzuführen oder aber einfach unseren Mehrwertsteuer-Rechner nutzen. Hiermit können Sie beliebige Berechnungen von Netto, Mehrtwertsteuer und Brutto bei Eingabe einer dieser Beträge veranlassen. Die Auswahl verschiedener deutscher, österreichischer und schweizer Umsatzsteuersätze, sowie die Möglichkeit zur Eingabe eines individuellen Steuersatzes runden die Bedienung des Rechners ab.

Umsatzsteuer oder Mehrwertsteuer?

In Deutschland wird der Begriff Umsatzsteuer synonym zum Begriff Mehrwertsteuer verwendet. Die Mehrwertsteuer bzw. Umsatzsteuer ist eine indirekte Steuer, die für Firmen, wie Anbieter von Waren oder Dienstleistungen lediglich eine durchlaufende Steuer ist. Denn die bei den Einnahmen erhaltene Steuer wird mit der zu zahlenden Mehrwertsteuer bei den Ausgaben des Unternehmens verrechnet. Überschüsse werden an das Finanzamt abgeführt. Für den Endverbraucher hingegen ist sie eine echte Steuer, die er nicht gegen rechnen kann. Damit ist die Mehrwertsteuer eine typische Endverbrauchsteuer.

Unterschiedliche Mehrwertsteuersätze in Deutschland, Österreich und der Schweiz

In Deutsch­land gibt es haupt­sächlich zwei ver­schie­dene Mehr­wert­steuer­sätze. Der Normal-Steuersatz beträgt 19 %. Bestimmte Leistungen, wie z.B. Nahrung und Bücher werden mit einem ermäßigten Steuer­satz von 7 % besteuert. In Österreich gelten ebenso hauptsächlich zwei verschiedene Mehr­wert­steuer­sätze, wobei der normale Steuer­satz 20 % beträgt und der ermäßigte 10 %. Ähnlich, wie in Deutschland, unterliegen u.a. Nahrung und Bücher diesem ermäßigten Satz. Zudem wird ein spezieller ermäßigter Steuersatz in Höhe von 13 % für den Ab-Hof-Verkauf von Wein veranschlagt. In der Schweiz gilt der normale Satz zu 8 %, der reduzierte Satz von 2,5 % für alltägliche Güter wie Nahrungs­mittel, und der Sondersatz 3,8 % für Be­her­ber­gungs­leis­tun­gen (befristet bis 2017).


Diesen Rechner finden Sie in den folgenden Rubriken

Steuerrechner