Steuernachzahlung bei Kurzarbeitergeld 2020 berechnen

Steuernachzahlung durch das Kurzarbeitergeld berechnen

Aktualisiert am von Stefan Banse
Symbol Rechner

Rechner zum Thema

Kurzarbeitergeld-Rechner

Prüfen und berechnen Sie mit Hilfe des Kurzarbeitergeld-Rechners Ihr Kurzarbeitergeld und damit die Auswirkungen von Kurzarbeit auf Ihr individuelles Gehalt.

Eigentlich gilt Kurzarbeitergeld als steuerfreie Lohnersatzleistung. Wenn man jedoch genauer hinschaut, ist Kurzarbeitergeld (Kug) jedoch nur bedingt steuerfrei. Denn Lohnersatzleistungen, wie es das Kug ist, unterliegen dem sogenannten Progressionsvorbehalt. Damit ist steuerrechtlich geregelt, dass Kurzarbeitergeld zwar zunächst steuerfrei ist, aber den persönlichen Steuersatz erhöht.

Berechnen Sie Ihre steuerliche Belastung aufgrund von Kurzarbeitergeld

Anhand des Rechners können Sie die negativen steuerlichen Auswirkungen des Kurzarbeitergeldes auf Ihre persönliche Einkommensteuer berechnen. Geben Sie das im Steuerjahr erhalten Kurzarbeitergeld unter "Leistungen mit Progressionsvorbehalt" an, und geben Sie Ihr zu versteuerndes Einkommen, also Ihr Bruttoeinkommen abzüglich Ihrer persönlichen Freibeträge, wie z.B. Kinderfreibeträge an.

Corona-Regelung: Für die Zeit vom 1. März bis zum 31. Dezember 2020 sind Zuschüsse des Arbeitgebers zum Kurzarbeitergeld, soweit sie zusammen mit dem Kurzarbeitergeld 80 Prozent des Unterschiedsbetrags zwischen dem Soll-Entgelt und dem Ist-Entgelt nicht übersteigen, genauso wie das Kug steuerfrei. Diese steuerfreien Arbeitgeberzuschüsse unterliegen gemäß Einkommensteuergesetz ebenfalls dem Progressionsvorbehalt und können demnach ebenfalls im Rechner entsprechend eingegeben werden.

Das Ergebnis der Berechnung zeigt Ihre steuerliche Mehrbelastung aufgrund des Kug und gibt darüber hinaus den "Steuersatz" an, den Sie letztlich auf das Kurzarbeitergeld zahlen. So können Sie sich auf eine mögliche Steuernachzahlung wegen des Kurzarbeitergeldes vorbereiten oder den Steuerbescheid hinsichtlich des Kurzarbeitergeldes überprüfen.

Berechnungsbeispiel der steuerlichen Mehrbelastung durch das Kurzarbeitergeld

Der obige Rechner berechnet für Sie die Mehrbelastung durch das Kurzarbeitergeld 2020. Sollte er ggf. nicht leicht zu verstehen sein, so können Sie unser Beispiel zur Berechnung schrittweise nachvollziehen. In diesem Beispiel gehen wir von einer alleinstehenden Frau mit einem Einkommen von 36.000 Euro aus. Sie muss durch Ihre Kurzarbeit mit einer steuerlichen Mehrbelastung von rund 1.600 Euro rechnen.

Quellenangaben

Insbesondere die Informationen folgender Quellen haben wir für die Themenwelt "Kurzarbeitergeld" verwendet:

Letzte Aktualisierung am 16.06.2020

Die letzten Änderungen in der Themenwelt "Kurzarbeitergeld" wurden am 16.06.2020 umgesetzt durch Stefan Banse. Hauptsächlich wurde folgendes aktualisiert: