Grunderwerbsteuer Saarland 2021

Aktualisiert am von Michael Mühl

Grunderwerbsteuer wird immer beim Kauf einer Immobilie oder eines Grundstücks fällig, leider auch im schönen Saarland. Die steuerlichen Kosten sind oftmals schmerzhaft, da man Sie bei der Planung eines Hauskaufes schnell übersieht. Dies gilt ebenso für die restlichen Nebenkosten beim Kauf. Ermitteln Sie mit unserem Rechner, in welcher Höhe der Grunderwerb im Saarland besteuert wird:


Grunderwerb - Besteuerung liegt 2021 bei 6,5 Prozent in Saarland

Die Grunderwerbsteuer wird in Deutschland immer beim Kauf einer Immobilie oder von Bauland fällig. Sie ist immer abhängig von dem übertragenen Wert und berechnet sich durch den jeweiligen Prozentsatz. Dieser Prozentsatz ist in jedem Bundesland in Deutschland unterschiedlich.

Der aktuelle Prozentsatz im Saarland ist 6,5 Prozent. Dies ist im bundesweiten Vergleich der höchste Wert. In der nachfolgenden Tabelle finden Sie einige andere Bundesländer im Vergleich. Den niedrigsten Satz in Deutschland haben neben Sachsen noch Bayern mit jeweils 3,5 Prozent. Den Höchstsatz mit 6,0 Prozent haben neben NRW auch Schleswig-Holstein und das Saarland:

BundeslandSteuersatz
Grunderwerbsteuer Baden-Württemberg 5,0%
Grunderwerbsteuer Bayern3,5%
Grunderwerbsteuer Brandenburg6,5%
Grunderwerbsteuer NRW6,5%
Grunderwerbsteuer Saarland6,5%
Grunderwerbsteuer Sachsen-Anhalt5,0%
Grunderwerbsteuer Schleswig-Holstein6,5%
Grunderwerbsteuer Mecklenburg-Vorpommern6,0%
Grunderwerbsteuer Thüringen6,5%

Hier geht es zur Tabelle zur Grunderwerbsteuer 2021 mit allen Bundesländern in Deutschland

Das kleinste der Flächenländer (in Deutschland) und hinsichtlich der Einwohnerzahl mit knapp einer Million das zweitkleinste Land (nach Bremen) grenzt im Norden und Osten an das Land Rheinland-Pfalz, im Süden an die französische Region Grand Est und im Westen an Luxemburg.

Sie möchten die konkrete Steuer in Ihrer Stadt erfahren? Die Grunderwerbsteuer in jeder Gemeinde in Saarland gleich. Um den Nutzern aber eine schnelle Lösung anzubieten, führen wir exemplarisch einige Großstädte in Saarland auf:

StadtSteuersatz
Grunderwerbsteuer Saarbrücken6,5%
Grunderwerbsteuer Neunkirchen6,5%
Grunderwerbsteuer Homburg6,5%
Grunderwerbsteuer Völklingen6,5%
Grunderwerbsteuer St. Ingbert6,5%
Grunderwerbsteuer Saarlouis6,5%
Grunderwerbsteuer Merzig6,5%
Grunderwerbsteuer St. Wendel6,5%
Grunderwerbsteuer Blieskastel 6,5%
Grunderwerbsteuer Dillingen/Saar6,5%
Grunderwerbsteuer Lebach6,5%
Grunderwerbsteuer Püttlingen6,5%

Quellenangaben

Insbesondere die Informationen folgender Quellen haben wir für die Themenwelt "Grunderwerbsteuer" verwendet:

Letzte Aktualisierung am 17.11.2020

Die Seiten der Themenwelt "Grunderwerbsteuer" wurden zuletzt am 17.11.2020 redaktionell überprüft durch Michael Mühl. Sie entsprechen alle dem aktuellen Stand.

Vorherige Änderungen am 26.10.2020

  • 26.10.2020: Individuelle Informationen uber Grunderwerbsteuer Rheinland-Pfalz und Grunderwerbsteuer Sachsen
  • 01.07.2019: Anpassung des Steuersatzes für die Grunderwerbsteuer in Mecklenburg-Vorpommern von 5,0 Prozent auf 6,0 Prozent
  • Redaktionelle Überarbeitung aller Texte in dieser Themenwelt
vgwort ea36918f33fe45eb9565e589d845329c