x
Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Zur Datenschutzerklärung. Hinweis gelesen

Mietstufen Schleswig-Holstein für das Wohngeld 2019 und 2020

Symbol Rechner

Rechner zum Thema

Wohngeldrechner

Der Wohngeldrechner berechnet das Wohngeld gemäß Wohngeldgesetz anhand Haushaltsgröße, Einkommen, Miethöhe und Mietniveau an Ihrem Wohnort. Alle Berechnungen werden im Ergebnis des Wohngeldrechners nachvollziebar hergeleitet. Der generierte Chart veranschaulicht das Verhältnis des berechneten Wohngeldes zur Miete bzw. monatlichen Belastung.
Aktualisiert am von Stefan Banse

Wohngeld wird nur für den Teil der Miete oder Belastung berechnet, der einen bestimmten Höchst­betrag gemäß § 12 WoGG nicht übersteigt. Dieser Höchstbetrag ist u.a. abhängig von der Mietstufe.

Das Mietenniveau und damit die Mietstufen in Schleswig-Holstein werden vom Statistischen Bundesamt für Gemeinden mit mehr als 10.000 Einwohnern, wie in Schleswig-Holstein z.B. in Kiel, Lübeck, Flensburg, Neumünster, Norderstedt oder Elmshorn fest­gestellt. Kleinere Gemeinden und gemeindefreie Gebiete werden nach Kreisen zusammen­gefasst. Bei einer Anpassung der Höchstbeträge für das Wohngeld werden die Mietstufen auf der Grundlage von zwei auf­ei­nander­folgenden Ergebnissen der jährlichen Wohngeld­statistik neu festgestellt.

Mit dem Wohngeldrechner Schleswig-Holstein können Sie gleich hier Ihr Wohngeld berechnen.

Zuordnung von Mietstufen und Mietenniveaus

Die Zugehörig­keit einer Gemeinde in Schleswig-Holstein zu einer Mietstufe richtet sich, wie auch in den anderen Bundesländern nach dem Mietenniveau aller Wohnungen, für die Wohngeld als Mietzuschuss geleistet wird. Dabei ist das Mietenniveau die durch­schnitt­liche prozentuale Abweichung der Quadrat­meter­mieten von Wohnraum in Gemeinden vom Durch­schnitt der entsprechenden Mieten im Bundesgebiet.

Zuordnung von Mietniveaus zu den Mietstufen gemäß § 12 Wohngeldgesetz
StufeMietniveau
1niedriger als minus 15 Prozent
2minus 15 Prozent bis niedriger als minus 5 Prozent
3minus 5 Prozent bis niedriger als 5 Prozent
45 Prozent bis niedriger als 15 Prozent
515 Prozent bis niedriger als 25 Prozent
625 Prozent und höher
7 ¹)35 Prozent und höher ¹)

¹) Mietstufe 7 neu ab 2020 (siehe Wohngeldreform 2020)

Mietstufen der Gemeinden in Schleswig-Holstein

Die Mietstufen aller Gemeinden ab 10.000 Einwohner in Schleswig-Holstein werden im folgenden aufgelistet. Für die Wohngeldbeantragung in 2019 gelten die Werte der Spalte "Mietstufe für Wohngeld 2019". Für die voraussichtliche Änderung des Wohngeldes ab 1. Januar 2020 gelten die neueren statistischen Werte in der Spalte "Mietstufe für Wohngeld 2020". Wenn Sie in Schleswig-Holstein in einer Gemeinde mit weniger als 10.000 Einwohnern oder in einem gemeindefreien Gebiet wohnen, können Sie Ihre Mietstufe aus der Tabelle für die Mietstufen der Kreise in Schleswig-Holstein ablesen.

Mietstufen der Gemeinden in Schleswig-Holstein - Grundlage für Wohngeld 2019 und 2020
GemeindeMietstufe für Wohngeld 2019Mietstufe für Wohngeld 2020
Ahrensburg67
Bad Bramstedt43
Bad Oldesloe44
Bad Schwartau55
Bad Segeberg, Stadt44
Bargteheide55
Barmstedt44
Barsbüttel67
Brunsbüttel22
Büdelsdorf-2
Eckernförde, Stadt44
Elmshorn44
Eutin44
Fehmarn43
Flensburg, Stadt33
Geesthacht45
Glinde55
Glückstadt23
Halstenbek66
Handewitt11
Harrislee33
Heide33
Henstedt-Ulzburg45
Husum33
Itzehoe33
Kaltenkirchen44
Kiel55
Kronshagen44
Lauenburg/Elbe, Stadt44
Lübeck44
Malente33
Mölln33
Neumünster33
Neustadt in Holstein33
Niebüll-2
Norderstedt66
Pinneberg, Stadt65
Preetz43
Quickborn65
Ratekau44
Ratzeburg43
Reinbek55
Rellingen55
Rendsburg, Stadt33
Scharbeutz54
Schenefeld67
Schleswig, Stadt33
Schwarzenbek44
Schwentinental44
Stockelsdorf44
Sylt66
Tornesch45
Uetersen44
Wedel66
Wentorf bei Hamburg45

Mietstufen der Kreise in Schleswig-Holstein

Die Mietstufen aller Kreise in Schleswig-Holstein werden im folgenden aufgelistet. Für die Wohngeldbeantragung in 2019 gelten die Werte der Spalte "Mietstufe für Wohngeld 2019". Für die voraussichtliche Änderung des Wohngeldes ab 1. Januar 2020 gelten die neueren statistischen Werte in der Spalte "Mietstufe für Wohngeld 2020". Falls Sie in Schleswig-Holstein in einer Gemeinde ab 10.000 Einwohnern wohnen, können Sie Ihre Mietstufe anhand der Tabelle für die Mietstufen der Gemeinden in Schleswig-Holstein ablesen.

Mietstufen der Kreise in Schleswig-Holstein - Grundlage für Wohngeld 2019 und 2020
KreisMietstufe für Wohngeld 2019Mietstufe für Wohngeld 2020
Kreis Dithmarschen11
Kreis Herzogtum Lauenburg33
Kreis Nordfriesland22
Kreis Ostholstein33
Kreis Pinneberg43
Kreis Plön33
Kreis Rendsburg-Eckernförde22
Kreis Schleswig-Flensburg11
Kreis Segeberg33
Kreis Steinburg22
Kreis Stormarn44

Mietstufen in den anderen Bundesländern

Neben den Mietstufen für Schleswig-Holstein finden sie auf den folgenden Seiten die Mietstufen für die übrigen Bundesländer: Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen.

Einkommensgrenzen abhängig von Mietstufen

Das rechnerische Höchsteinkommen zum Bezug von Wohngeld ist abhängig von der jeweiligen Mietstufe. Wie hoch das maximale Einkommen für den Wohngeld­anspruch ausfällt, finden Sie in unseren Ratgeber "Einkommens­grenzen zum Wohngeld".

Quellenangaben

Insbesondere die Informationen folgender Quellen haben wir für die Themenwelt "Wohngeld" verwendet:

Letzte Aktualisierung am 05.09.2019

Die letzten Änderungen in der Themenwelt "Wohngeld" wurden am 05.09.2019 umgesetzt durch Stefan Banse. Hauptsächlich wurde folgendes aktualisiert: